Schwimmen an der Grundschule Inning

Mit dem Schwimmunterricht wollen wir die Freude und das Interesse der Kinder am Wassersport wecken und stärken.

Unsere Schule ermöglicht allen Kindern der 3. Klasse Schwimmunterricht.

Dazu fahren wir ein Halbjahr lang im Rahmen des Sportunterrichts 1 x in der Woche mit dem Bus in das Schwimmbad nach Grafrath.

Hier werden die Kinder in Schwimmer- und Nichtschwimmergruppen eingeteilt. Als Schwimmer gilt, wer folgendes kann:

  • Sprung vom Beckenrand und 25 m schwimmen
  • Herausholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser.

Die Teilnahme am Schwimmunterricht ist Pflicht. Dieses Fach wird benotet und geht zur Hälfte mit in die Sportnote ein. Vor allem aber legen wir sehr viel Wert auf eine angstfreie Atmosphäre. Kein Kind muss etwas tun, was es sich nicht traut. Aus Erfahrung empfehlen wir allen Eltern der jetzigen 2. Klassen mit ihrem Kind, wenn es noch nicht schwimmen kann, spätestens in den Ferien einen Schwimmkurs zu belegen.

Durch vielseitige Spiel- und Übungsformen steigern alle Kinder ihre Wassersicherheit.

Nichtschwimmer erlernen vorrangig eine Schwimmtechnik.

Schwimmer verbessern vorrangig durch differenzierte Spiel- und Übungsformen ihre bereits erlernte Schwimmtechnik und erlernen eine weitere in der Grobform.

Auch das Einhalten grundlegender Bade-, Sicherheits- und Hygieneregeln wird gelernt.

Darüber hinaus sind aber auch der Startsprung, das Kleiderschwimmen, das Synchronschwimmen, verschiedene Wasserballspiele, das Tauchen und das Rettungsschwimmen (zur Selbst- und Fremdrettung) wesentliche und beliebte Inhalte unseres Schwimmunterrichts.

Sehr gute Schwimmer können das Deutsche Jugendschwimmabzeichen ablegen.